Schützenkreis Lübbecke

Mitglied im Westfälischen und Deutschen Schützenbund


2007   2008    2009   2010  2011  2012

  • Sept o7' Ehrungen Bezirksdelegiertentag in Rahden 

 Rahden Bezirksdelegiertentag Sept '07

Ehrungen


>>> Zeitungsbericht (pdf)

koelner medaille 2007

 Altkreis Lübbecke/Rahden........bo. Zur 56. Bezirksdelegiertentagung des Schützenbezirkes III Ostwestfalen & Lippe trafen sich am Sonntag rund 400 Schützendamen und Herren aus den 6 Schützenkreisen mit ihren 261 gemeldeten Vereinen und rund 42.000 Mitgliedern im Saal des Gasthauses Bohne in Rahden. Zum Einmarsch unter den Klängen des Holzhauser Blasorchester marschierten die Fahnenabordnungen der Kreise unter dem Kommando von Ulrich Schiller aus Drohne ein. Die Bezirksstandarte übernahm für den Schützenkreis Lübbecke für ein Jahr eine Abordnung des SV Edelweiß Offelten. Besondere Grüße hatte der stellvertretende Bezirksvorsitzende Reinhard Große-Wächter aus Gütersloh für den stellvertretenden Landrat Alfred Raschke, der seinerseits die Grüße des Kreises Minden-Lübbecke überbrachte, wobei er besonders die soziale Verpflichtung der nicht wegzudenkenden Schützenverein einging. Weiterhin gingen seine Grüße an den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Rahden, Wolfgang Hesse. Er hieß die Gäste aus Ostwestfalen bereits zum 2. Mal nach 2001 in der Aue-Stadt willkommen. Weitere Grüße gingen an  den Präsidenten des Westfälischen Schützenbundes Klaus Stallmann, so wie den Kreispräsidenten von Lübbecke, Herbert Reese. Große Freude bereitete Große-Wächter auch die Anwesenheit der am Tage zuvor frisch gekürten Bezirksköniginnen Monika Schoßland-Wannhoff und Claudia Junker. Reibungslos und ohne Probleme verliefen die satzungsgemäßen Berichte aus den einzelnen Sparten, wobei immer wieder die Jugendarbeit im Vordergrund stehen sollte. Hier merkte Reinhard Große-Wächter an: „Wer die Jugend hat; hat die Zukunft“. Keine Überraschungen gab es bei den Wahlen. Wiedergewählt wurden: Gabriela Kemena (stellv. Vorsitzende), Oliver Störmer (Geschäftsführer), Klaus-Peter Brambach (stellv. Schatzmeister) und Fritz Watermann (stellv. Sportleiter). Neuer Kassenprüfer für Hans Schneider wurde Günther Janwlecke von Offelten. Klaus Stallmann wies in seinem Grußwort noch einmal auf die Bedeutung der Schützenvereine hin, wobei er im Besonderen auch auf die zukunftsorientierte Satzungsänderung beim WSB-Tag in Lünen einging. Groß war die Schar der zu ehrenden, verdienten Schützenkameraden und Schützenschwestern. Die Kölner Medaille, eine der höchsten Auszeichnungen im Westfälischen Schützenbund, erhielten: Wilhem Schäper, Hollwede, Heinz Kleine-Beek, Offelten, Karl Henning, Gehlenbeck und Dieter Brinkmann, SS Oberbauerschaft (alle Schützenkreis Lübbecke). Horst Waterman, Dankersen, Friedrich Hauke, Frohsinn Lahde, Erhard Zupancic, Eiche Döhren, Günther Langemeier, Grün-Weiß Möllbergen, Hermann Gieseking, Kutenhausen und Egon Schildmann, Werste (alle Schützenkreis Minden). Horst Schwidde, Dreyen, Gerhard Ortmann, Dreyen, Karl-Heinz Rüsing, Enger, Frido Heuermann, Enger, Willi Borrenkämper, Hunnebrock-Hüffen-Werfen, Friedel Bork, Löhne v. 1924, Gerhard Ficht, Oldinghausen, Heinz Deppermann, Schweicheln-Bermbeck, Heinz Kretschmer, Schweicheln-Bermbeck, Alica Schärlatzek, Vlotho, Karl-Heinz Brockmann, Eilshausen und Horst Schuckenböhmer, Eilshausen (alle Schützenkreis Herford). Wilhelm Bernhard, Oerlinghausen (Schützenkreis Bielefeld). Jürgen Fortenbacher, Nordhorn, Gerd Klingbeil, Nordhorn, Herbert Szczesny, Ostfeld, Ekkehardt Jähnsch, Knetterhausen und Friedhelm Strathkötter, Knetterhausen (alle Schützenkreis Gütersloh). Die Helmut-Wellhöner-Medaille erhielten aus dem Schützenkreis Lübbecke Susanne Schäfers (Gestringen-Isenstedt) und Günter Sprado (Oppenwehe). Mit dem Ehrenzeichen des WSB in Gold wurden ausgezeichnet: Werner Busche (Verl-Bornholte-Senden), Jochen Willmann (Heepen), Jürgen Hagemeier (Enger), Hans-Herbert Tiemann (Enger) und Günter Steinmann (Herford). Das Ehrenzeichen in Silber ging an Hermann Buschmann (Hollwede), Udo Heidsiek (Oerlinghausen) und Jona Brechmann (Dalbke). Die Goldene Ehrennadel erhielt Sebastian Busse (Lage).

ehrungen bez del tag 07

 

 

  • Sept o7' Bezirkskönigschiessen im LLStp Oppenwehe


    bezirkskoenigschiessen 2007
  • Sept o7' Kreiskönigschiessen in Westrup/Levern

    >>> Zeitungsbericht (pdf)
  • Juni o7' Königinnentreffen in Offelten

    Königinnentreffen in Offelten


    >>> Zeitungsbericht (pdf)

    Danke an alle die dafür gesorgt haben, dass es ein gelungenes Fest der Königinnen wurde.

    gez. Ursula und Günther Janwlecke


  • lm lfd sch 10m
    •  

      • Mai o7' Landesmeisterschaft Lfd. Scheibe 10 m

       

      Oppenwehe/Kreis Lübbecke........bo.
       
      Altkreis Lübbecke/Oppenwehe........bo. Die Landesmeisterschaft der Sportschützen in der Disziplin des Schießens mit dem Luftgewehr auf die 10 Meter entfernte laufende Scheibe konnten klar die Sportschützen des Schützenkreises Lübbecke in Oppenwehe im Landesleistungsstützpunkt des Westfälischen Schützenbundes für sich entscheiden. Drei Landesmeistertitel fielen zum einen in Mannschaftswertung an die seit Jahren in dieser Disziplin dominierenden Hollweder und in der Einzelwertung an Hermann Buschmann und Wilhelm Piel, die ebenfalls beide für den Hollweder Schützenverein schießen. Mit unschlagbaren 804 Ringen hatten Ullrich Kettler, Hermann Buschmann und Wilhelm Piel den Landesmeistertitel erzielt. Den 2. Platz belegten die Sportschützen aus Greven mit 846 Ringen, wo Sascha Howest, Tobias Jockisch und Andrè Kramer erfolgreich waren. Die heimischen Tonnenheider belegten mit Dietmar Koors, Eike Bödeker und Harald Adam den 3. Platz mit 777 Ringen. Den 4. Platz in dieser nicht einfachen Disziplin des Sportschießens belegte Espelkamp-Alt mit 721 Ringen. Den ersten Platz in der Einzelwertung belegte mit 324 Ringen Hermann Buschmann und wurde damit Gewinner der Goldmedaille. Mit nur einem Ring dahinter kam sein Mannschaftskollege Wilhelm Piel auf Platz zwei. Harald Adam von Tonnenheide konnte mit 310 Ringen den 3. Platz erzielen. 4. Sascha Howest (Greven, 303), 5. Tobias Jockisch (Greven, 299), 6. Uwe Kahmeyer (Espelkamp-Alt, 271), 7. Mischael Hoischen (Espelkamp-Alt, 258), 8. Ullrich Kettler (Hollwede, 257), 9. Andrè Kramer (Greven, 244) und 10. Dietmar Koors (Tonnenheide, 243). Bei den Junioren siegte Eike Bödeker von Tonnenheide mit 224 Ringen. Eine Einzelwertung gab es auch im so genannten MIX-Schießen auf die laufende Scheibe, wo die Bewegung einmal langsam und einmal schnell stattfindet. Hier wurde Wilhelm Piel mit hervorragenden 340 Ringen  Landesmeister. Tobias Jokisch von Geven belegte mit 308 Ringen den 2. Platz. 3. wurde Hermann Buschmann mit 307 Ringen. 4. Sascha Howest (Greven, 279) und 5. Harald Adam (Tonneheide, 277).

      Zum Foto: v. li. Michael Hoischen, Hermann Buschmann, U. Kahmeyer, Mirko Sander, Wilhelm Piel, Tobias Jockisch, Eike Bödeker, Ullrich Kettler, Sascha Howest und Harald Adam.

       


  • Jan 07' Kreismeisterschaft LG aufgelegt

km lg steh aufgel 2007

Oppenwehe/Kreis Lübbecke........bo.
 
Die Kreismeisterschaft des Schützenkreises Lübbecke mit dem aufgelegt geschossenen Luftgewehr am Wochenende im Landesleistungsstützpunkt des WSB in Oppenwehe war die Meisterschaft der Oppenweher Sportschützen. 7 von 9 möglichen Kreismeistertiteln konnten die Oppenweher sowohl im Mannschafts- wie auch im Einzelwettbewerb erzielen. 111 Einzelstarter waren in 46 Mannschaften an den Start gegangen, was ein Großkampftag für die Meisterschaftsverantwortlichen um Kreissportleiter Günter Sprado und Rundenwettkampfleiter Hermann Buschmann bedeutete. Bei den so genannten Altersherren siegte Oppenwehe I mit den Schützen Wilfried Spreen, Rolf Fischgrabe und Monika Eilmes mit 884 Ringen. 2. wurde Gestringen-Isenstedt, wo Reinhard Schmitt, Elke Schmitt-Lömker und Annegret Wiegmann 880 Ringe erzielten. 3. Levern I, hier schossen Reinhard Pöttger, Wilfried Pöttger und Hermann Buschmann 858 Ringe. 4. Vehlage I (850), 5. Arrenkamp I (848), 6. Rahden I (848), 7. Varlheide I (844), 8. Westrup I (842), 9. Kleinendorf I (835) und 10. Varlheide II (835). Einzelkreismeister und damit Goldmedaillengewinner wurde Wilfried Spreen von Oppenwehe mit 398 Ringe. Silber erhielt für ebenfalls 398 Ringe Jürgen Rübeck von Oppendorf und Bronze fiel an Dieter Bordewisch von Westrup mit 394 Ringe. 4. Reinhard Schmitt (Gestringen-Isenstedt, 394) und 5. Jürgen Klamor (Oppenwehe, 390). Bei den „Altersdamen“ siegte mit Monika Eilmes wiederum eine Oppenweherin mit 398 Ringe. 2. Elke Schmitt-Lömker (Gestringen-Isenstedt, 397), 3. Annegret Wiegmann (Gestringen-Isenstedt, 388), 4. Ingrid Lubahn (Rahden, 385) und 5. Christa Klostermeier (Wehe, 380). Oppenwehe I war es in der Mannschaftswertung der Senioren A-Klasse die mit Adelheit Heitmann, Wolfgang Heitmann und Edith Schimmeck den Siegerteller für 885 Ringe in Empfang nehmen konnten. 2. Frotheim I (Heinrich Bergsieker, Ewald Hußmann und Eriks Schiplock, 876), 3. Varl I (Heinrich Kalkhake, Lothar Behl und Wilhelm Sporleder, 875), 4. Oppenwehe II (870), 5. SG Espelkamp (868), 6. Blasheim-Obermehnen (866), 7. Reiningen I (863), 8. Levern I (862), 9. Offelten II (861) und 10. Tielge (855). Einzelkreismeister bei den Herren wurde Siegward Steinkamp von Oppendorf mit überragenden 401 Ringen. 2. Klaus-Dieter Steckel (Oppendorf, 399), 3. Heinrich Bergsieker (Frotheim, 397), 4. Wolfgang Heitmann (Oppenwehe, 395) und 5. Lothar Behl (Varl, 394). Bei den Damen hatte Adelheit Heitmann von Oppenwehe mit 399 Ringen die Nase vorn. 2. Gisela Foerster (Espelkamp, 394), 3. Erika Schiplock (Frotheim, 388), 4. Bärbel Kleine-Beek (Offelten, 388) und 5. Wilma Vorrath (Offelten, 287). Einzelkreismeister der Senioren B wurde Wolfgang Schimmeck von Oppenwehe mit 391 Ringen. 2. Karl-Heinz Seemann (Oppenwehe, 389), 3. Ewald Schwettmann (Gestringen-Isenstedt, 384), 4. Friedrich Woestehoff (Espelkamp-Alt, 281) und 5. Ulrich v. Eichel-Streiber (Blasheim-Obermehnen, 280). Edith Schimmeck von Oppenwehe wurde Einzelkreismeisterin der Seniorinnen B mit 396 Ringen. 2. Anni Dubenhorst (Tielge, 393), 3. Marianne Starke (Levern, 392), 4. Ursula Brinkmann (Reiningen, 389) und 5. Edith Stockmann (Reiningen, 387). Die Goldmedaille in der Klasse der Senioren C holte sich mit 396 Ringen Wilhelm Sporleder von Varl. 2. Wilhelm Kleffmann (Blasheim-Obermehnen, 392), 3. Fritz Krämer (Oppenwehe, 391), 4. Rudolf Herfurth (Blasheim-Obermehnen, 390) und 5. Gustav Hassebrock (Arrenkamp, 388).
In dieser Klasse bei den Damen siegte Anneliese Kolbus von Levern mit 286 Ringen. 2. Ursula Janwlecke (Offelten, 284), 3. Irma Plomin (Fabbenstedt, 284) und 4. Irmgard Knost (Wehe, 278).


 

 


Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online